"Ich gelobe, ein treuer Kamerad zu sein!(...)"


08.12.2018 Ausschussweihnachtsfeier
Am Samstag, den 8. Dezember, fand die Ausschussweihnachtsfeier im "Aschach" in Volders statt. Neben dem hervorragenden Essen konnte auf das vergangen Jahr angestoßen werden. Christian Pfeifer freute es besonders, dass neben den fleißigen Probenbesuchern im Ausschuss auch einige aus der Mannschaft dabei sein konnten. Jedes Jahr dürfen sich jene bei der Weihnachstfeier hinzugesellen, die max. 2 Proben der insgesamt 16 gefehlt haben. Dies waren heuer Mathias Moser und Florian Pfeifer. Auch Andrä Erler und Simon Hauser durften sich über eine Einladung freuen, konnten aber leider nicht teilnehmen. Weiters bedankte sich Christian Pfeifer für die gute Zusammenarbeit im Ausschuss und wünschte einen guten Appetit.
Bilder: Mathias Pfeifer


21.11.2018 Kirchenreinigung

Am Mittwoch, den 21. November, reinigten Christian Pfeifer, Robert Hauser, Ernst Graus und Franz Knapp, sowie Christian Baldauf vom Pfarrgemeinderat die Pfarrkirche Mils. Die 5 Männer waren den ganzen Tag im Einsatz.

Bilder: Christian Pfeifer


19.10.2018 Galaabend 150 Jahr Freiwillige Feuerwehr Hall
Am vergangen Freitag feierte unsere Nachbarfeuerwehr Hall ihr 150 Jahr Jubiläum. Neben unzähligen Ehrengästen waren auch wir mit einer Fahnenabordnung, sowie Kommandant und Stellvertreter anwesend und feierten mit unseren Kameraden aus Hall ihr Jubiläum. Treffpunkt für das Spektakel war bereits um 16:15 am oberen Stadtplatz, wo wir dann alle gemeinsam von der Militärmusik Tirol abgeholt wurden und in die Kirche marschierten. Nach dem Festgottesdienst mit unserem Bischof marschierten wir ins Salzlager, wo wir zu Speis und Trank eingeladen wurden. Da es ein Galaabend war, musste auch das Menü dementsprechend sein und die Stadt Hall hat sich nichts lumpen lassen (siehe Menükarte).
Alles in allem wollen wir unseren Haller Kameraden noch mal zu dem gelungenen Abend und ihrem Jubiläum gratulieren und hoffen auf weiterhin so tadellose Zusammenarbeit wie bisher.


15.10.2018 Abschlussübung
Ein spannendes Jahr neigt sich dem Ende zu - speziell bei den Proben war heuer einiges los. Als letzte Probe des Jahres hätte eigentlich noch eine größere Übung stattfinden sollen, allerdings war dies doch nicht so einfach, da das Übungsobjekt dann doch nicht frei war. Aus diesem Grund beschlossen dann Christian Pfeifer und Günter Ried eine klassische Gruppenprobe zu veranstalten, was natürlich weniger spannend, aber immer wieder gut zu wiederholen ist. Christian Pfeifer hob besonders die Leistung der ATS-Träger hervor, die ja beim Atemschutzleistungsabzeichen angetreten sind und möchte sich bei der gesamten Mannschaft für das Probejahr 2018 bedanken, das wirklich positiv verlaufen war. Mit einem Durchschnitt von 33,16 Mann pro Probe (46,02 %) kann man wirklich stolz auf die Kameraden sein. Die fleißigsten werden wie jedes Jahr zur Weihnachtsfeier des Ausschusses eingeladen.


06.10.2018 Atemschutzleistungsüberprüfung Leutasch

Am 6. Oktober war dann der große Tag gekommen - 51 Trupps stellten sich der Atemschutzleistungsüberprüfung in Bronze, Silber und Gold und mittendrin 5 Trupps unserer Wehr. 

Trupp 1 in Bronze: Mathias Pfeifer, Andreas Stock und Stefan Schranz-Strickner

Trupp 2 in Silber: Georg Hirschhuber, Mathias Knoflach und Andreas Rudig

Trupp 3 in Gold: Thomas Gogl, Matthias Pittl und Michael Rudig

Trupp 4 in Gold: Thomas Gogl, Stefan Pircher und Günter Ried

Trupp 5 in Gold: Franz Hauser, Stefan Innerebner und Marco Leidlmair

 

Mit einer Gesamtvorbereitungszeit von 307,25 Stunden starteten die Milser Trupps in Leutasch in die Entscheidung, welche in 5 Stationen gegliedert wird. Station 1 bildet ein schriftlicher Test, um die Grundkenntnisse eines jeden individuell abzuprüfen. Bei Station 2 geht es um das richtige Arbeiten beim Ausrüsten eines Atemschutztrupps. Station 3 beinhaltet eine Personenbergung bei Anwendung der richtigen Technik, sowie die Atemschutzüberwachung und den Funkkverkehr bei höheren Klassen. Station 4 fordert dann noch eine Brandbekämpfung und bei Station 5 das Wiederaufrüsten der Geräte. Bei Silber und Gold müssen alle Kameraden jede Position perfekt beherrschen, denn viel Spielraum für Fehler bleibt in keiner der drei Kategorien. Weiters kommt dann noch der Zeitdruck hinzu, der vor allem beim Aufrüsten der Geräte in der Kategorie Silber enorm präzises Arbeiten abverlangt.

 

Speziell bedanken möchten sich alle 5 Trupps bei drei Personen, die die gesamte Probenzeit am meisten investiert haben. Michael Rudig (32 Stunden Probenzeit als Beobachter), Matthias Pittl (22 Stunden als Beobachter) und wohl der wichtigste im Team - unser Atemschutzbeauftragter Stefan Innerebner (56 Stunden als Beobachter und Maskenreinigungen). Jungs, vielen Dank für euren unermüdlichen Einsatz!!!

 

Besonders erwähnenswert ist natürlich die Leistung des 3. Trupps, der sich mit 0 Fehlerpunkten über ein strahlendes goldenes Wapperl freuen darf.

 

Dennoch haben alle Milser Trupps die Leistungsprüfung bestanden und können somit mit viel Routine und vor allem auch mit ruhigen Gewissen in die Einsätze gehen, denn wie heißt es so schön: Übung macht den Meister.

Bilder: BFV IBK-Land, Andrä Erler


24.09.2018 Grundausbildung mit unseren Greenhorns

Am vergangenen Montag, den 24.09.2018 fand einmal mehr außerhalb der eigentlichen Proben die Orts-, bzw. Grundausbildung für unsere Newcomer statt. Bei diesem Teil der Ausbildung geht es darum, die Grundkenntnisse zu erwerben und diese dann zu vertiefen. Abgeschlossen wird diese dann bei einem Übungstag des Abschnittes, bei dem dann alle Newcomer das bisher erlernte üben können, bzw. auch jenes üben, was mit weniger Personen nicht möglich ist, wie zum Beispiel das Aufstellen einer Leiter.
In Mils ist hierfür unser Kommandant-Stellvertreter Günter Ried verantwortlich, der in die Ausbildung sehr viel Zeit investiert, was natürlich nicht nur der Feuerwehr und ihrer Mitglieder zu Gute kommt, sondern auch der gesamten Bevölkerung. 


17.09.2018 Übung im Pallestranghaus

Am Montag, den 17. September, fand die 14. Probe des Jahres statt. Wie der Ausschuss bereits seit einiger Zeit wusste, wird das Pallestranghaus abgerissen und könnte beübt werden, wenn wir wollen. Grund genug, diese Chance zu nutzen. Stefan Pircher bereitete gemeinsam mit Günter Ried eine Übung vor, die vor allem die Atemschutzträger an ihre Grenzen führte. Neben kaum Sicht hatten die Atemschutzträger zudem mit dem verwinkelten Räumen zu kämpfen, was das Ganze noch erschwerte.

Durch die Betreuung der Personen, welche am Balkon waren, konnte herausgefunden werden, dass es sich um eine Geburtstagsfeier handelte, bei der mehrere Personen geladen waren, wie viele es jedoch genau sind, konnte nicht herausgefunden werden. Unsere Übungsdarsteller Klaus Spöttl, Franz Knapp, Marco Hilber, Martin Pfeifer, Miriam Stuller und Gerhard Pircher, sowie unsere Übungspuppen Peppi 1 und Peppi 2 warteten währenddessen die ganze Zeit im verrauchten Haus und konnten anschließend vom Atemschutztrupp gefunden und gerettet werden. 

Übungsleiter Günter Ried und -beobachter Stefan Pircher zeigten sich sichtlich zufrieden und hatten nur Kleinigkeiten auszusetzen. Ein besonderer Dank gilt Herrn Froschhammer, welcher uns das Übungsobjekt zur Verfügung gestellt hat. 

Bilder: Andrä Erler


12.09.2018 60er Herbert Graus

Am Mittwoch, den 12.09.2018, feierte unser langjährigerer Kamerad Herbert Graus vulgo "Bibi" seinen 60er. Christian Pfeifer überbrachte gemeinsam mit Martin Moser die Glückwünsche der gesamten Mannschaft. Bibi, alles Gute nochmals und dua g'sund bleibn.


10.09.2018 Proben für das Atemschutzleistungsabzeichen

Bis zum 06. Oktober heißt es Arbeiten unter Druck für unsere Atemschutzträger, denn das Trainingsprogramm für das Atemschutzleistungsabzeichen ist dicht bestückt für den gesamten September. Neben 3 Gruppen in Gold treten eine weitere in Silber und noch eine in Bronze an, was vor allem für unseren Atemschutzbeauftragten Stefan Innerebner mit viel Stress verbunden ist. Teilweise sind wir uns gar nicht so sicher, ob er mittlerweile schon im Gerätehaus wohnt, denn das Reinigen der Atemschutzmasken ist beinahe jeden Tag zu erledigen. Dann kommt auch noch hinzu, dass er selbst Beobachter und Teilnehmer ist. 
Auch Michael Rudig verbringt momentan sehr viel Zeit im Gerätehaus. Genauso wie unser Stefan ist auch er selbst Teilnehmer und Beobachter.

Im Namen der gesamten Atemschutztruppe möchten wir euch hiermit auch einmal "D A N K E" sagen, denn euer Einsatz ist unermüdlich.

 

Heute haben wir einmal bei einer Probe vorbeigeschaut und zufälligerweise war es genau der Trupp von Stefan Innerebner, der gemeinsam mit Marco Leidlmair und Franz Hauser dieses Jahr das goldene beschreiten wird.

 

Zur Info: Der Atemschutzleistungsbewerb ist in 5 Stationen aufgebaut. 

1. Station: Fragen beantworten:
Die Anzahl der zu lernenden Fragen variiert je nach Antreteklasse zwischen 30 und 100 Fragen.

2. Station: Richtiges Ausrüsten

Ziel ist es, möglichst schnell einen Atemschutztrupp auszurüsten und das wenn möglich ohne Fehler.

3. Station: Personenrettung aus dem 2. Obergeschoss

Ziel ist es, eine Person aus der verrauchten Zone zu bekommen. Glück hat dabei unsere Übungspuppe, die Gott sei Dank einige Male aus dieser Zone gerettet wird, was ihr sichtlich gut gefällt.

4. Station: Brandbekämpfung

Ziel ist es, mittels Schlauchleitung eine Brandbekämpfung im 2. Obergeschoss zu machen. (wird nur simuliert)

5. Station: Ablegen der Geräte und Wiederaufüsten

Nachdem im Einsatzfall oft nur wenig Zeit bleibt, ist es wichtig, dass die Geräteträger nach ihrem Einsatz die Geräte wieder einsatztauglich herstellen - sprich: Falschentausch, Funktionsprobe, Maskenreinigung.

Bei den goldenen Bewerbern muss bei dieser Station die Maskenreinigung erklärt, sowie die Atemschutzüberwachung erklärt werden.

Bilder: Mathias Pfeifer


09.09.2018 85er Franz Wörndle

Am vergangenen Sonntag, den 9. September, feierte unser langjähriger Kamerad Franz Wörndle seinen 85. Geburtstag im Reschenhof. Neben der Musikkapelle durften auch Christian Pfeifer und Günter Ried ihm herzlichst die Glückwünsche der gesamten Mannschaft übermitteln. Franz, bleib g'sund und auf viele weitere Jahre.

Bild: Albet Hanel


20.08.2018 Gruppenübung

Am Montag, den 20. August, stand einmal mehr eine Feuerwehrprobe am Programm. Trotz der Urlaubszeit und heißen 30 Grad beübten 29 Mann spezifische Szenarien für gewisse Fahrzeuge. Eine besondere Herausforderung für unser kleines Löschfahrzeug, welches das Ansaugen aus dem Inn übte. Bis die Pumpe dann genau an ihrem Platz stand, verging doch ein Weilchen, da der schwere BMW-Boxer-Motor doch einiges auf die Waage bringt. Hier einige Fotos.
Bilder: Andrä Erler


19.08.2018 Grüße aus Svinjarevci

Über das verlängerte Wochenende erhielten wir wieder einige Bilder unseres alten Tanklöschfahrzeuges, welches nun seinen Dienst im kroatischen Svinjarevci leistet. Die kroatischen Kameraden haben immer noch so eine Freude mit unserm alten "2er Tank", dass sie uns Bilder zukommen ließen. Wir freuen uns, dass das von der Gemeinde gespendete Fahrzeug einen guten Zweck erfüllt.
Bilder: Dvd Svinjarevci


23.07.2018 Technische Übung

Am 23.07.2018 fand wieder eine unserer 14-tägigen Übungen statt. Übungsannahme war dieses mal 2 Personen, die auf einer Baustelle unter einer Schalung eingeklemmt worden waren. Eine solche Bergung erfordert viel Fingerspitzengefühl, da der Patient natürlich jeden einzelnen Fehler zu spüren bekommt. Die beiden Szenarien wurden für unterschiedliche Methoden ausgelegt und wurden im Anschluss daran besprochen. Über Alternativen, sowie über das Verwenden von externem Material wurde ebenfalls diskutiert. Alles in allem konnten Stefan Pircher und Stefan Innerbener als Übungsvorbereiter und -beobachter auf eine erfolgreiche Probe zurückblicken.
Bilder: Stefan Pircher


13.07.2018 Dorffest Heiligkreuz

Am Freitag, den 13. Juli, besuchten wir das Dorffest der freiwilligen Feuerwehr Heilgkreuz. Ein netter Abend mit gemütlichen Ausklang ließen wir uns bei sommerlichen Temperaturen nicht nehmen.


04.07.2018 Wir trauern um Raimund Winkler

Unser Freund und Feuerwehrkamerad LM Raimund Winkler ist uns nach 67 Jahren Mitgliedschaft bei unserer Wehr in die ewige Heimat vorausgegangen. Raimund, wir danken dir für dein Engagement. Ruhe in Frieden.

Bild: Klingler Bestattungen


04.07.2018 Besichtigung Bezirkszentrale

Am gleichen Tag machten sich Günter Ried und Stefan Innerebner auf den Weg um die Bezirkszentrale zu besichtigen. Die Bezirkszentrale fungiert bei großen Einsätzen wie die Leitstelle Tirol, nur eben für ein kleineres Gebiet. Dies ermöglicht vor allem schnelleres Organisieren, aber auch präziseres Arbeiten beim Abarbeiten von Einsätzen.  Beim Einsatz am 5. Juli berichteten die beiden von einem sehr informativen aber auch interessanten Abend im Haller Feuerwehrhaus.


04.07.2018 Besuch Kindergarten des Zentrums für Hör- und Sprachpädagogik

Am Mittwoch, den 4. Juli, besuchte uns der Kindergarten des Zentrums für Hör- und Sprachpädagogik. Günter Ried empfing die Kinder und führte sie durchs Feuerwehrhaus.


30.06.2018 Fahrzeugweihe Hall

Am Samstag, den 30. Juni, lud die Feuerwehr Hall zu ihrem "Tag der Feuerwehr". Bereits am Vormittag startete der offizielle Teil mit der Segnung ihres neuen Kommandofahrzeuges, bei der auch unsere Fahnenabordnung und einige Kameraden teilnahmen. Wir wünschen unseren Kameraden der FF Hall allzeit gute Fahrt und viel Freude mit ihrem neuem Kommandofahrzeug.


25.06.2018 Übung Stromunfall

Am Montag, den 25. Juni, fand wieder um 20 Uhr eine unserer 18 Feuerwehrproben statt. Beübt wurde dieses Mal das, was wir vor gut einem Monat beim Vortrag der Hall AG gelernt hatten. Übungsannahme war ein Traktorfahrer, der mit dem Kran seines Holzanhängers in die Stromleitung über dem "Meisenbichl" geraten war. Die 30 kV Leitung verpasste dem Traktor einen derartigen Schock, dass mittels Rauchkugeln brennende Reifen simuliert wurden. Selbstverständlich war der Fahrer nicht wirklich in die Stromleitung geraten und auch die Reifen brannten nicht wirklich, auch wenn es auf dem Video und auf den Fotos täuschend echt aussieht. Eine Person befand sich noch im Traktor, eine weitere überlebte den gespielten Vorfall nicht und lag regungslos im Gras und eine weitere war bewusstlos auf dem Kran. Die Person im Traktor musste mittels Megafon betreut werden, da ein Sicherheitsabstand von 20 Metern einzuhalten ist und die Person im Spannungstrichter womöglich einen Stromschlag erlitten hätte. 
Vorbereitet hat die Übung einmal mehr unser Zugskommandant Stefan Pircher, der hervorragende Arbeit leistete, ein paar Bilder schoss und sich dann noch die Arbeit antat, einen Film zusammenzuschneiden. 


23.06.2018 Abschnittsnasswettbewerb Sistrans

Am Samstag, den 23. Juni, stellte sich heraus, ob das viele Proben für den Nasswettbewerb der Abschnitte Hall, Lans und Wattens, an dem eine Bewerbsgruppe von uns teilnahm. Mit einer Zeit von 92,78 Sekunden und 15 Strafpunkten konnten sich die Milser aber dennoch über ein äußerst positives Ergebnis freuen. Den Tagessieg holte sich Sistrans 1 deutlich mit einer Zeit von 51,26 Sekunden ohne Fehler. Unsere Bewerbsgruppe, bestehend aus Christian Pfeifer, Anton Gogl, Franz Rudig, Andreas Rudig, Franz Hauser, Sophia Hauser, Stefan Schranz-Strickner, Marco Leidlmair und Stefan Innerebner war ein bunt zusammengewürfeltes Team und dennoch schafften sie ein super Ergebnis, auf das noch das ein oder andere Mal bis zum Abend angestoßen wurde.

Wir gratulieren den Siegern recht herzlich und freuen uns schon wieder aufs nächste Jahr, wenn es wieder heißt "... erstes und zweites Rohr vor!"

Bilder: Christian Pfeifer


15.06.2018 Besuch Volksschule

Am Freitag, den 15. Juni besuchten uns die beiden dritten Klassen der Volksschule in unserem Gerätehaus. Was für einige in ferner Vergangenheit bei ihrem Besuch mit dem Kindergarten lag, war dann doch für den ein oder oder die andere ein kleines Stückchen Neuland, was sich dort auftat. Auch für die Kinder der Volksschule war der Besuch ein Erlebnis, vor allem aber ist es wichtig, Informationen über uns weiterzugeben und wer weiß, vielleicht hat ja der ein oder die andere schon den Beschluss gefasst, dass auch er oder auch sie eines Tages in so einem roten Auto sitzen möchte um Menschen zu jeder Tages- und Nachtzeit zu helfen.

Bilder: Christian Pfeifer


13.06.2018 Besuch Kindergarten

Am Mittwoch, de 13. Juni, besuchten uns noch 2 weitere Gruppen des Kindergartens. Auch dieses Mal schien die Begeisterung groß, auch wenn das Wetter nicht so mitspielte, wie es sollte. Dennoch verbrachten die Milser Kindergartenkinder einen schönen Vormittag in unserem Feuerwehrhaus.
Bilder: Christian Pfeifer


11.06.2018 Gruppenübung und Kommandantendienstbesprechung Aldrans

Bereits um 19:00 Uhr trafen sich einige Kameraden unserer Wehr zum Training für den Abschnittsnasswettbewerb der Abschnitte Hall, Lans und Wattens, der heuer in Sistrans stattfinden wird. Währenddessen machten sich Kommandant Christian Pfeifer mit Stellvertreter Günter Ried und Schriftführer Mathias Pfeifer auf zur Kommandantendienstbesprechung, welche in Aldrans im Gemeindesaal stattfand. Kommandantendienstbesprechungen sind Informationsabende für die Führungskräfte in den Wehren in unseren Abschnitten. Dieses mal ging es hauptsächlich um Informationen, die speziell für neu gewählte Kommandos wichtigsind, wie Katastrophenzüge, Verwaltungsanwendungen oder auch das Vorstellen des neuen Beauftragten für die Bezrikszentrale und diese möglicherweise noch nicht wissen. Für unsere beiden Führungskräfte eigentlich mehr Wiederholung, für unseren Schriftführer absolutes Neuland. 

Um 20:00 Uhr fand dann die 14 tägige Probe statt, bei der dieses Mal die Gruppe im Löscheinsatz mit Ansaugen aus dem Inn geübt wurde. An dieser Stelle Danke an unsere Zugskommandanten, die diese Proben immer vorbereiten und genau aus diesem Grund kommen die Bilder auch von Übungsbeobachter und Zugskommandant Stefan Pircher.


08.06.2018 Übung Gnadenwald

Am Freitag, den 8. Juni waren 6 Mann mit von der Partie bei einer Feuerwehrübung in Gnadenwald. Grund dafür war, dass kurz zuvor ein technischer Defekt ihren Tankwagen lahmlegte, so halfen wir natürlich gerne aus. Stefan Pircher, Florian Pfeifer, Simon Hauser, Stefan Innerebner, Mathias Moser und Franz Hauser halfen und begutachteten bei der Arbeit der Gnadenwalder Wehr, die einen Gebäudebrand simulierten mit mehreren vermissten Personen, sowie im Keller befindende Gasflaschen. Anschließend wurde unsere Kameraden noch zu einer Jause eingeladen.
Bilder: Florian Pfeifer


06.06.2018 Besuch Kindergarten

Am Mittwoch, den 6. Juni, hatten wir ganz spezielle Besucher in unserem Gerätehaus, denn der Kindergarten Dorf war bei uns zu Gast. Kommandant Christian Pfeifer und Stellvertreter Günter Ried führten die Kinder durch das Gerätehaus, zeigten ihnen die Fahrzeuge und selbstverständlich durfte ein wenig Action auch nicht fehlen, so war zum Schluss bei heißen Temperaturen das Zielspritzen das absolute Highlight - und wer weiß, möglicherweise gibt es dann doch den ein oder anderen Florianijünger (oder vielleicht sogar eine Feuerwehrfrau?) in Mils ab.

Bilder: Christian Pfeifer


28.05.2018 Schulung Elektrizität

Am Montag, den 28. Mai stand wie üblich gegen 20:00 Uhr eine Feuerwehrprobe am Programm. Neben unserer Neuaufnahme Tobias Kikl wurden unsere Männer und Frauen im Bereich Elektrizität geschult und das von Didi Prosch, der unter anderem auch für das Milser Gebiet der Hall AG zuständig ist. Neben Trafostationen, Spannung auf verschieden Strecken im Gemeindegebiet und das Verhalten im Notfall durften wir die Trafostation im Feuerwehrhaus besichtigen, allerdings aus sicherer Entfernung um Unfälle zu verhindern. Wir danken auf diesem Wege nochmals unserem Didi für den Vortrag und hoffen, dass wir ihn im Einsatz möglichst selten sehen.


27.05.2018 Bezirksfeuerwehrtag Innsbruck-Land

Am Morgen des 27. Mai 2018 hieß es wieder früh aufstehen, da der Bezirksfeuerwehrtag Innsbruck-Land in Hall anstand. Begonnen wurde mit dem feierlichen Einmarsch am Platz neben dem Kurhaus, wo dann auch die Feldmesse stattfand. Anschließend folgte dann noch der offizielle Teil. 5 Mann, sowie Bürgermeister Dr. Peter Hanser waren mit von der Partie.


22.05.2018 Brandhaus Landesfeuerwehrschule

Am Dienstag, den 22. Mai, besuchten 8 Mann die Landesfeuerwehrschule in Telfs, wo sie einen Brandhausabend genossen. Im Brandhaus können Zimmerbrände unter realen Bedingungen simuliert werden, die speziell für Atemschutzträger eine besondere darstellt. Unser Atemschutzbeauftragte Stefan Innerebner stellte sich gemeinsam mit Stefan Schranz-Strickner, Stefan Pircher, Marco Leidlmair, Reinhard Felder, Franz Hauser, Michael Rudig und Andreas Stock der Herausforderung.

Bilder: Stefan Innerebner


14.05.2018 Hallenreinigung

Am Montag, den 14. Mai, fand die alljährliche Hallenreinigung statt. 18 Männer und eine Dame schrubten was das Zeug hielt. Da sieht unser Gerätehaus dann gleich wieder wie neu aus, was natürlich vor allem unseren Gerätewart sehr freut ;-).

Bilder: Mathias Pfeifer


11.05.2018 50er Hermann Oberthanner

Am vergangenen Freitag waren wir bei Geburtstagskind Hermann Oberthanner zu Gast, der seinen 50. Geburtstag feierte. Hermann, im Namen der gesamten Mannschaft gratulieren wir dir nochmals recht herzlich.

Bild: Christian Pfeifer


07.05.2018 Stationsübung

Zeitgleich zum Wasserschaden im Gewerbepark fand eine Stationsübung im Gerätehaus statt. Geübt wurden Rauchvorhang, Druckluftbelüftung von Räumen und Gebäuden, sowie Wärmebildkameratechnik.

Weiters wurde gleich die Chance genützt um Kameraden zu befördern, die bei der Florianifeier leider verhindert waren. So wurden Armin Wegleiter zum Oberfeuerwehrmann und Martin Rudig zum Hauptfeuerwehrmann befördert.

Bilder: Mathias Pfeifer


05.05.2018 Floriani

Am Samstag, den 05. Mai 2018, fand unsere traditionelle Florianifeier statt. Treffpunkt für die gesamte Mannschaft war im Unterdorf, wo das Antreten, sowie die Meldung an den Höchstanwesenden und das Abschreiten der Front von statten ging. Im Anschluss folgte dann die Messe, welche von der Musikkapelle Mils festlich umrahmt wurde. Anschließend marschierte die Mannschaft mit der Musikkapelle ins Vereinshaus, wo dann der offizielle Teil folgte. Neben den Fahrzeugpatinnen, unserem Ehrenmitglied Franz Knapp und den Kommandanten außer Dienst, durfte Kommandant Christian Pfeifer auch BM Peter Hanser, BM-Stellvertreter Thomas Kölli mit den anwesenden Gemeinderäten und den Abschnittskommandanten des Abschnittes Hall Karl-Heinz Strickner begrüßen. 

Für bestimmte Kameraden war dieser Abend natürlich auch ein besonderer. Vor allem für unsere 3 jüngsten, die nun mit Stolz behaupten dürfen, dass sie angelobt worden sind. Mit dem Schwur auf die Fahne sind Mathias Moser, Simon Hauser und Florian Pfeifer nun offiziell Feuerwehrmänner und gehen für die Milser Bevölkerung in den Einsatz.

Aber auch länger dienende Mitglieder können sich über spezielle Auszeichnungen oder Beförderungen freuen. So wurde beispielsweise Johannes Tiefenthaler zum Hauptfeuerwehrmann befördert, Michael Rudig aufgrund seiner neuen Funktion als Gruppenkommandant zum Löschmeister, und Markus Pittl zum Hauptlöschmeister. Weiters wurden geehrt: Robert Hauser für 40 Jahr Feuerwehrdienst und Helmut Mair für 60 Jahre Feuerwehrdienst.

Alle restlichen Beförderungen und Ehrungen von Kameraden die verhindert waren werden im privaten Rahmen nachgeholt.

Ein großes Anliegen des Ausschusses war aber auch jenen Menschen Danke zu sagen, die mit der heurigen Jahreshauptversammlung ein Amt zurückgelegt haben. Das sind Christian Volgger und Anton Gogl. Anton Gogl war lange Zeit Gruppen- und Zugskommandant, aber auch Kommandant-Stellvertreter und Christian Volgger über viele Jahre Fähnrich. Die beiden erhielten ein kleines Präsent, worüber sie sich sichtlich sehr freuten. 

Anschließend folgte dann noch der gemütliche Teil.

Ein herzlicher Dank geht auch an Peter Zimmermann, mit dessen Fotos wir uns sicher wieder gerne zurückerinnern dürfen.

Bilder: Peter Zimmermann


24.04.2018 Abschnittskommandantenwahl 2018

Am Dienstag, den 24. April, fand im Haller Gerätehaus die Abschnittskommandantenwahl des Abschnittes Hall statt. Die Versammlung setzt sich daraus zusammen, dass der Kommandant mit seinen Delegierten (pro 20 Mitgliedern 1 Delegierter) an der Veranstaltung teilnimmt. Christian Pfeifer und Günter Ried nahmen teil, sowie Stefan Pircher und Mathias Pfeifer, die in ihren neuen Funktionen zu diesem Anlass auch gleich befördert wurden. 

Die Wahl des Abschnittskommandanten fiel wieder auf Karl-Heinz Strickner, der die Wahl gerne annahm. Karl-Heinz, wir freuen uns auf eine weitere Periode mit dir. 


14.04.2018 Sauber statt Saubär

Am Samstag, den 14. April, fand wieder der alljährliche Dorfputz, bei dem 6 Mann von uns mit von der Partie waren. Wir haben uns ein wenig aufgeteilt und sind nun wieder stolz auf unseren sauberen Heimatort. Anschließend wurden wir dann noch von der Gemeinde ins Sportstüberl eingeladen, wo wir wieder hervorragend bekocht wurden.


05.04.2018 Hermann Tiefenthaler 90er 

Am 05.04.2018 machten sich unser Kommandant Christian Pfeifer und sein Stellvertreter Günter Ried auf zu unserem langjährigen Kameraden Hermann Tiefenthaler und überbrachten ihm die Glückwünsche der gesamten Mannschaft zu seinem 90. Geburtstag.


01.04.2018 Feuerwehrball Mils

Am Ostersonntag, den 01. April fand unser Feuerwehrball im Vereinshaus statt. Für Speis und Trank war bestens gesorgt, auch wenn es der ein oder andere für einen schlechten Aprilscherz hielt, dass es nun schon vorbei wäre. Apropos Aprilscherz - die amtliche Mittelung bezüglich der Biergrippe, die auf den Tischen aufgelegt werden musste, rief bei vielen Besuchern verdutzte Gesichter hervor. Jedoch kann man von Glück sprechen, dass unsere Präventionsarbeiten wunderbar gefruchtet haben und sich keiner infiziert hatte. Gott sei dank gab es unsere Pfiffbar für eine schnelle Impfung ;-)

Musikalisch umrahmt wurde unser Ball von den Alpenhallodris.


19.03.2018 ABC-Schlussveranstaltung Landesfeuerwehrschule

Am Montag, den 19.03.2018, lud der Landesfeuerwehrverband, sowie die 3. ABC-Abwehrkompanie, welche in Absam stationiert ist, zur Schlussveranstaltung der Rekruten des Einrückungstermins Oktober 2017.  Unter den 45 Rekruten, die Kurse an der Landesfeuerwehrschule besucht haben, war rund die Hälfte aus unserem Bezirk und darunter war auch unser neuer Schriftführer Mathias Pfeifer, der in seine letzten 2 Wochen Grundwehrdienst startete. Unser Hias konnte sich neben der Ausbildung im ABC-Aufklärungszug, der sich mit dem Auffinden von atomaren, biologischen aber auch chemischen Gefahren beschäftigt, auch noch als Truppenkommandant beweisen und folgende Kurse besuchen:

  • Atemschutzlehrgang
  • Messgerätelehrgang
  • Lehrgang für gefährliche Stoffe 1
  • technischer Grundlehrgang
  • Verwalterlehrgang

Weiters wurde ihm aufgrund seiner Ausbildung noch der Strahlenschutzlehrgang 1 angerechnet und fuhr nach Seibersdorf für den Strahlenschutzleistungsbewerb in Bronze, den er mit über 965 Punkten von insgesamt 1000 möglichen meisterte.

 

Bei der Schlussveranstaltung in der Landesfeuerwehrschule war auch unser Kommandant Christian Pfeifer eingeladen, der sichtlich stolz auf seinen Sohn und neuen Schriftführer war.

 

Weitere Fotos findet ihr hier:

 

http://www.lfv-tirol.at/abschlussfeier-fuer-rekruten-der-abc-abwehrkompanie/

http://www.bfv-ibk-land.at/ABC-Abwehrkompanie_und_Landes-Feuerwehrschule

Bilder: FF Baumkirchen, Christian Pfeifer, LFV Tirol


09.03.2018 117. Jahreshauptversammlung

Am Freitag, den 09.03.2018, fand unsere Jahreshauptversammlung im Gerätehaus statt. Um 20:07 Uhr durfte Kommandant Christian Pfeifer offiziell eröffnen und die Ehrengäste Bezirkskommandant Reinhard Kircher, Abschnittskommandant Karl-Heinz Strickner, Inspektionskommandant-Stellvertreter der Polizeidirektion Hall Martin Mayr, sowie Gemeindevorstand und Wahlleiter des Abends  NR Peter Wurm, sowie die Gemeinderäte/-innen Monika Mair, Christian Pittl, Thomas Weberberger, Daniel Pfeifhofer und Andreas Rudig begrüßen. 

Im Anschluss folgte das Gedenken an die verstorbenen Kameraden, sowie der Bericht des Schriftführers Daniel Maritschnig, der aus der Chronik das vergangene Jahr Revue passieren ließ. Als nächstes war unser Kassier Michael Karlhuber an der Reihe, der die Finanzen unserer Wehr darlegte. Anschließend baten die Kassaprüfer Reinhard Felder und Thomas Klinger um die Entlastung des Kassiers.

Auch Obermaschinist Martin Oppitz legte die Bilanz der Fahrzeuge dar. Atemschutzbeauftragter Stefan Innerebner legte den Stand seiner Atemschutz-Schützlinge dar und berichtete über das Übungswochenende im Tritolwerk, welches letzten Sommer stattfand. 

Martin Moser, der das Amt des Gerätewartes ausübt, gab einige Termine bekannt, die für Bekleidungstausch und Überprüfung von speziellen Geräten vorgesehen sind, bei denen die betroffenen Kameraden bitte anwesend sein mögen. 

Im Anschluss daran folgte dann der Bericht des wichtigsten Mannes des Abends, unseres Kommandanten Christian Pfeifer, der zu allererst allen  für die gute Zusammenarbeit innerhalb der letzten fünf Jahre dankte, wie der Gemeinde, dem ausscheidenden Zugskommandanten Anton Gogl, der sich allerdings krankheitshalber entschuldigen ließ, Schriftführer Daniel Maritschnig, der sein Amt als Schriftführer zurücklegt, uns als Gruppenkommandant aber dennoch erhalten bleibt, Christian Volgger, der sein Amt als Fähnrich zurücklegt, dem Bezirks-, sowie dem Abschnittskommando. Weiters legte er den Tätigkeitsbericht dar, der sich in 92 Ereignissen, 870 eingesetzten Mitgliedern und 1603  Stunden Einsatzzeit wiederspiegelt. Anschließend wurde über die Abschnittsübung in Rum berichtetet, sowie die fleißigsten Probenbesucher, Austritte, Kursbesucher, Termine, darunter auch die Rad-WM, und die zwei Neuaufnahmen Daniel Schipflinger und Mario Steiner. 

Dann folgten die Wahlen. Die Kommandanten Christian Pfeifer und Günter Ried wurden in einer anonymen Wahl in ihrem Amt mit über 90 % wiedergewählt. Kassier Michael Karlhuber und neu im Kommando Mathias Pfeifer als Schriftführer wurden einstimmig per Handzeichen gewählt.

Zu guter Letzt folgten die Ansprachen der Ehrengäste Reinhard Kircher, Karl-Heinz Strickner und Martin Mayr, sowie Peter Wurm. 

Bei Allfälligem sprachen die Milser Gangga durch Stefan Pircher und die Schützen durch Hanspeter Hirschhuber ihren Dank für das vergangene Jahr aus und für alles, was man für die Vereine tat. Oswald Tiefentaler bedankte sich für die Zusammenarbeit beim Pferdeherbst.

Anschließend folgte dann noch das Schlusswort durch den Kommandanten und es konnte zum gemütlichen Teil übergegangen werden. 

Foto: Florian Pfeifer

v.l.n.r.: NR und Gemeindevorstand Peter Wurm, Bez.-Kdt. Reinhard Kircher, Kdt.-Stv. Günter Ried, Kommandant Christian Pfeifer, Kassier Michael Karlhuber, Schriftführer Mathias Pfeifer, AK Karl-Heinz Strickner
v.l.n.r.: NR und Gemeindevorstand Peter Wurm, Bez.-Kdt. Reinhard Kircher, Kdt.-Stv. Günter Ried, Kommandant Christian Pfeifer, Kassier Michael Karlhuber, Schriftführer Mathias Pfeifer, AK Karl-Heinz Strickner

04.03.2018 70er Karl Mair

Am Sonntag, den 4. März, besuchten Walter Graus und Christian Pfeifer unseren Kameraden außer Dienst Karl Mair und gratulierten ihm zu seinem 70. Geburtstag. Karl, wir wünschen dir nochmals alles Gute und viel Gesundheit.

Bilder: Andrä Erler


10.02.2018 Feuerwehrball Rum

Am Samstag, den 10. Februar, besuchten unsere Kameraden den Ball der Feuerwehr Rum.


08.02.2018 Unsinniger Donnerstag

Wie jedes Jahr hatte auch heuer wieder unser Gerätehaus am Unsinnigen Donnerstag die Pforten für die Stückln und Milserinnen und Milser geöffnet. Neben super Beiträgen wurde auch fleißig gelacht und getanzt und wir sind uns sicher dass wir auch nächstes Jahr wieder unsere Pforten geöffnet haben werden.
Bilder: Christian Pfeifer, Mathias Pfeifer


26.01.2018 Feuerwehrball Thaur

Am Freitag, den 26. Januar, besuchten wir unsere Kameraden der FF Thaur bei ihrem Ball. Wir bedankten uns für die Einladung stießen auf gute Zusammenarbeit an. 


14.01.2018 Neujahrsempfang

Am Sonntag, den 14. Januar, fand im Milser Vereinshaus der Neujahrsempfang der Gemeinde Mils statt, bei dem 3 unserer Kameraden anwesend waren. Anschließend machten sie sich auf den Weg zur Abrechnung der Christbaumsammler, die im Milser Kirchenwirt statt fand. Dort konnten die Sammler das Geld übergeben, das sie in ihren jeweiligen Gebieten gesammelt hatten.


05.01.2018 Christbaumversteigerung

Wie jedes Jahr fand auch heuer wieder die Christbaumversteigerung am 5. Januar statt. Neben den geschmückten Zweigen des Baumes wurden auch weitere Sachpreise versteigert. Das Highlight des Abends war mit Sicherheit die Versteigerung des Gipfels, sowie einer Tiroler Krippe, einem Ständchen der Musikkapelle und einem Schnapsrondell, welche durch unseren Showmaster Thomas Klingler durchgeführt wurde. Die drei Vereinsobleute ergriffen natürlich die Gelegenheit um ein Foto mit ihm zu schießen. ;-)

Die drei Vereine bedanken sich für Euer Kommen.


02.01.2018 Kommandanten-Eisstockturnier

Unsere Kommandanten Christian und Günter nahmen am Eisstockturnier unseres Abschnittes teil und belegten gemeinsam mit dem Ampasser Duo den 1. Platz.

Bravo Mander, mia sein stolz auf euch.