31.12.2014 Wasserschaden Brunnholzstraße

Um 6:59 Uhr wurde die Feuerwehr Mils über die Kleinschleife zu einem Wasserschaden in die Brunnholzstraße gerufen. Die 7 ausgerückten Kameraden beseitigten das, im Keller stehende, Wasser, welches den Keller flutete.

5.12.2014 Absperrung Nikolauseinzug

3 Mann sperrten den Einzug des Hl. Nikolaus bei der alten Volksschule ab.

11.11.2014 Absperrung Martinsumzug Kindergarten Dorf

Der Martinsumzug vom Kindergarten Dorf wurde von 3 Mann abgesperrt.

5.11.2014 Umgestürzter Baum Planitz - Gnadenwalder Straße

In der Nacht des 5.11.2014 wurde die Feuerwehr Mils durch die heftigen Föhnstürme zu einem umgestürzten Objekt nach Planitz, bzw. zur Gnadenwalder Straße geschickt. Die ausgerückten 6 Mann beseitigten den umgestürzten Baum mit der Kettensäge und machten so die Straße wieder frei.

4.11.2014 Hilfeleistung Feuerwehr Hall

Wie alle befürchteten, blieb auch die Milser Feuerwehr nicht verschont und rückte nach Hall aus, um ihnen zu helfen. Die Aufgaben erhielten wir direkt bei der Haller Feuerwehrhalle, von der aus dann auch weitere Feuerwehren starteten. Zunächst stand eine Besichtigung  beim Pflegeheim "Guter Hirte" am Programm, bei der man vermutete, dass es das Dach abgedeckt habe, doch wie sich herausstellte, waren es Teile eines Gartenhauses. Die Einzelteile, die vom Wind teilweise verweht waren, wurden zusammengesammelt und verräumt. Anschließend ging es zu einem umgestürzten Baum bei der Straubkaserne. Dieser wurde dann auch rasch verräumt. Danach gab es noch einige, vom Winde verwehte Dachziegel, die beseitigt werden mussten.

19.10.2014 Balkon- und Fassadenbrand Milser-Heide-Straße

Am Sonntag, den 19. Oktober, wurde die Milser Feuerwehr um 16:52 Uhr mittels Sirene und Pager zu einem Balkon- und Fassadenbrand in die Milser-Heide-Straße gerufen. Ein Griller hatte am Balkon eines Wohnhauses Feuer gefangen. Die Bewohner schlugen sofort Alarm und der Grillmeister konnte noch den Deckel auf den Grill geben. Die 39 ausgerückten Milser Feuerwehrleute, sowie ein paar Haller Kameraden, konnten schon nach einer halben Stunde in die Halle einrücken, da die Flammen bereits durch die Haube des Grillers erstickt wurden und durch die Wärmebildkamera keine weiteren Brandherde an der Fassade festgestellt werden konnten. 

17.10.2014 Ölspur vom Kreisverkehr bis zur Klammstraße

Heute Vormittag rückte die Feuerwehr Mils zum Beseitigen einer Ölspur aus. Die 8 Mann beseitigten die Ölspur im Eilzugstempo, sodass die Fahrt auf diesem Wegabschnitt wieder sicher für die Milser Bevölkerung war.

17.10.2014 Unterstützung einer anderen Organisation (Rettung)

Heute Nacht um 0:16 Uhr wurde die Feuerwehr Mils mittels Kommandoschleife zur Unterstützung der Rettung in die Schützenstraße gerufen. Außerdem wurde die Feuerwehr Hall aufgrund der Leiter alamiert. Die 3 ausgerückten Kameraden konnten schon nach ca. einer Stunde wieder in die Halle einrücken.

14.10.2014 Unterstützung Sucheinsatz einer vermissten Person

Die Kommandoschleife wurde heute um 15:30 zur Suche einer vermissten Person als Unterstützung gerufen. Die verschwundene Person tauchte noch vor dem Ausrücken auf.

14.09.2014 Wasserschaden Schützenstraße

Um 19:50 wurde die Feuerwehr Mils über die Kommandoschleife zu einem Wasserschaden in die Schützenstraße gerufen. Die 4 Mann, die im Einsatz waren, beseitigten das im Keller stehende Wasser mit 2 Nasssaugern in ca. 1 Stunde.

05.09.2014 Brandmeldealarm Fa. Wedl

Über den Sammelruf wurde die Feuerwehr Mils um 10:00 Uhr zu einem Brandalarm bei der Firma Wedl gerufen. Das Kommando mit Einsatzleiter HBI Christian Pfeifer war als erstes vor Ort um sich von der Sache ein Bild zu machen. Es handelte sich um einen Täuschungsalarm, der durch Dampfstrahlen ausgelöst wurde. Durch die schnelle Erkenntnis, musste ein zweites Fahrzeug nicht mehr die Fahrzeughalle verlassen, sondern nur auf weitere Befehle warten. Die 8 Mann, die in der Fahrzeughalle warteten, konnten dann um 10:16 wieder nach Hause oder in die Arbeit geschickt werden. 

27.6.2014 Treibstoff/Ölaustritt

Über die Kommandoschleife wurde die FF Mils um 16.38h zu einem Ölaustritt auf die Bundesstraße Höhe Gewerbepark gerufen. Vorort stellte sich heraus, dass ein Traktor eine ca. 2km lange 1 Meter breite Ölspur vom "Sautrog" bis nach Volders verursacht hatte. Inzwischen waren weitere Kameraden auf den Einsatz aufmerksam geworden, womit sich eine Nachalarmierung erübrigte. Nach Eintreffen von Tank2 und einrichten einer funktionierenden Regelung des dichten Feierabendverkehrs konnte mit dem Binden des Öls begonnen werden. In dem Bereich wo weniger Öl verloren wurde war unsere, dank unserem Zugskommandanten OBI Gogl Anton neu angeschaffte Bioversaldosieranlage eine große Hilfe. In der Zwischenzeit arbeitete sich die ebenfalls alarmierte Feuerwehr Volders welche die FF Baumkirchen zur Unterstützung anforderte von der Voldererbrücke Richtung Osten vor. Das aufgebrachte Bindemittel wurde schließlich noch von einer Kehrmaschine beseitigt.

 

 

21.4.2014 Aufzugsstopp- Person in Notlage


Um 15.23 wurde wieder die FF Mils alarmiert.
Diesmal in die Volksschule wegen eines Aufzugsstopps.
Die Person konnte rasch durch die Brandschutzbeauftragten der Gemeinde und der FF Mils befreit werden, und die Feuerwehr konnte nach 20 Minuten in die Halle einrücken.

 

21.4.2014 Elektrobrand Firma Wedl


Um 10 Uhr wurde die FF Mils mittels Pager zu einen Brandalarm bei der Firma Wedl gerufen.
Durch erkunden des Einsatzleiters HBI Christian Pfeifer wurde festgestellt, dass der Hauptsicherungskasten schon schmorte!
Durch eingreifen des ATS Trupp von Tank 1, konnte schlimmeres vermieden werden.
Um 11 Uhr war die Feuerwehr Mils wieder einsatzbereit.

 

20.4.2014 Bahnböschungsbrand

Um kurz vor 16 Uhr wurde die FF Mils zu einen Bahnböschungsbrand höhe Bauernbrücke gerufen. Der Brand konnte in kürzester zeit gelöscht werden und somit stand dem Feuerwehrball nicht mehr im Wege!!

 

11.4.2014 Treibstoff/Ölaustritt

 

Eine ca. 200m lange Ölspur auf der B171 war Grund für einen Einsatz der FF-Mils. Nachdem eine funktionierende Absperrung und Verkehrsregelung für den dichten Freitagnachmittagsverkehr aufgebaut wurde konnte durch aufbringen von Ölbindemittel die Sicherheit für die Verkehrsteilnehmer wieder hergestellt werden.

Die Fotos wurden zur Verfügung gestellt von grafmedia.at

Waldbrand in Absam

 

Am Donnerstag, den 20.03.2014, brach einer der größten Waldbrände Tirols im Gemeindegebiet von Absam aus.

Um ca.10:30 Uhr wurde die FF Absam zum Waldbrand Richtung Hochmahdkopf gerufen. Ein junger Mann hatte auf ca. 1200m eine Zigarette weggeworfen und so den Brand ausgelöst. Dieser versuchte noch selbst zu löschen, was aber aufgrund der Trockenheit nicht mehr möglich war.

 

 Der kleine Brand entwickelte sich rasch weiter und als zu Mittag noch der Föhn durchbrach, schossen die Flammen explosionsartig in die Höhe und entzündeten den ganzen Vorberg.

Die FF Mils wurde um 15 Uhr alarmiert und rückte mit KDO, KLF, Tank 2 und LFB Richtung Halltal aus.

 

Unsere Aufgabe bestand als erstes darin eine Relaisleitung über die Rodelbahn zu errichten und die Feuerwehren, mit 2 Pumpe, mit Wasser zu versorgen.

In weiterer Folge übernahmen wir die Schlauchaufsicht und tauschten immer wieder Leitungen, die der hohen Belastung nachgaben und erkundeten die Lage. Als das Feuer immer näher kam errichteten wir ein Stück unterhalb der Rodelhütte noch einige C-Leitung mit Tank 2 zum Schutz.

Von Samstag auf Sonntag waren wir nochmal beschäftigt oberhalb der Rodelhütte, Glutnester zu löschen.

 

Am Sonntag konnte dann aufgrund der intensiven Niederschläge „Brand aus“ gegeben werden.

 

Insgesamt waren wir mit 55 Mann, 1760h im Einsatz. Material:KDO, Tank1, Tank2, KLF und LFB, 40 B-Schläuche, 30 C-Schläuche, Stromaggregate, Beleuchtungsmaterial, Pumpe (Ziegler), Pumpe (Fox), Verteiler, Strahlrohre.

14.2.2014 Brandmeldealarm

 

Angebranntes Essen löste um 20.39h einen Brandmeldealarm im sozialen Zentrum St. Josef aus. Aufgrund der starken Rauchentwicklung entschied Einsatzleiter HBI Pfeifer Christian den Bereich belüften zu lassen. Danach konnten Kdo und Tank 1 wieder ins Gerätehaus einrücken.

8.2.2014 Kleineinsatz- Rauch im Freien

 

Um ca. 16.35 alarmierte eine besorgte Anrainerin des Weißenbachs die Feuerwehr, weil sie Rauch und Flugasche aufsteigen sah. Bei der Lageerkundung konnte Einsatzleiter OBI Ried Günter feststellen, dass Jugendliche ein Lagerfeuer entzündet hatten. Aufgrund der föhnigen Verhältnisse wurden diese aufgefordert das Feuer abzulöschen. Danach konnte wieder ins Gerätehaus eingerückt werden.

11.01.2014 Brandmeldealarm

 

Erster Einsatz im neuen Jahr:

 

Bei der Fa. Alpex brannte aufgrund

eines technischen Defekts eine Hallenleuchte ab.

Arbeiter alarmierten die Feuerwehr, der Brand löschte sich jedoch

von selbst, wodurch weitere Löscharbeiten nicht mehr nötig waren

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Feuerwehr Mils 2008-2017